Startseite der bat Studiobühne der HfS Berlin
Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin

am 26.10., ab 20 Uhr
Eröffnung des neuen Hochschulgebäudes
Zinnowitzer Str. 11, 10115 Berlin

  • Do
  • 18
  • Dez 14
  • Veranstaltungsort
  • bat-Studiotheater »
  • Berlin - Prenzlauer Berg
 
  • Foto: Benjamin Wendt. Bei Namensnennung honorarfrei.
  • Foto: Benjamin Wendt. Bei Namensnennung honorarfrei.
Donnerstag, 18. Dezember, 20:00 Uhr

2065

Regie: Rebecca Bussfeld 4. Stj. Regie Choreographie: Steffi Sembdner. Bühne: Elisabeth Wendt. Videotechnik: Benjamin Wendt. Kostüme: Belle Santos 3. Stj. Bühnen- und Kostümbild KHB Dramaturgie: Joshua Wicke MA Dramaturgie HfS Künstlerische Mitarbeit und Stückentwicklung: Isabel Gatzke 2. Stj. Szenische Künste Uni Hildesheim Musik: Benedikt Elle­brecht. Es spielen: Rahel Jankowski, Christin Nichols, Monika Oschek 4. Stj. Schauspiel UdK Barbara Parth, Steffi Schiebert, Christopher Heisler, Maximilian Reichert 3. Stj. Schauspiel HdK Bern Bettina Möller, Oliver Toktasch und Fabian Weingart. Es sieht nicht gut aus: Die Welt steht vor dem Abgrund. Taumelnd auf der Spitze eines Berges scheint ein Windhauch zu genügen und es geht abwärts. Und die Menschheit? Die Stagnation der Gegenwart wirft ihre Schatten bis in die Zukunft: Schien noch in den Nuller-Jahren eine andere Welt möglich, sind wir heute froh, wenn die alte nicht vollends zwischen politischen Sachzwängen und dem Peak Oil zerrieben wird. Anstatt aber ins allgemeine Gejammer einzustimmen, haben wir ein utopisches Expertenteam zusammengestellt, um Vorschläge für eine neue Welt zu sammeln. Wir widmen uns an diesem Abend der spekulativen Zukunftsforschung und benutzen das bat-Studiotheater als Traumfabrik. Reclaim future!

ca. 120 Minuten.

« Zurück | Kalender »

Kalender

24. Jan, 20:00 Uhr
PEER PREMIERE
Drittjahresprojekt / 3. Studienjahr Regie
25. Jan, 20:00 Uhr
PEER
nach Henrik Ibsens „Peer Gynt“
26. Jan, 20:00 Uhr
PEER
nach Henrik Ibsens „Peer Gynt“